Home   Vita   Galerie   Texte   Allerlei   Kontakt   Rechte
  1993-95  Der Spiegel und andere
Mischtechnik auf Chinapapier auf Leinwand
Die Blaue Mütze Die Blaue Mütze ...

Der Spiegel Der Spiegel und ...

 

Die bonbonsüßen Farben sind ein ironischer Seitenhieb auf die Verkitschung und Verharmlosung der Gewalt in gewissen hollywoodesken Medien.
Auch ohne die detaillierte Analyse des ikonographischen Repertoires genügt ein Blick, um festzustellen, daß es sich bei Kühns Serie um die ironische Travestie historischer Schlachtengemälde handelt.
Ihr stilübergreifender Synkretismus verbindet sie mit den Arbeiten der Anfangszeit. Sie sind jedoch dramatischer und anspielungs­reicher.
Ihr formaler Impetus funktioniert wie bei dem bekannten Seh­experiment:
wer lange genug auf ein rotes Quadrat schaut und dann die Augen schließt, sieht ein grünes Nachbild.
In Alexander Kühns Fall erscheinen die Nachbilder allerdings nicht auf der Netzhaut,
sondern richten sich störend und verstörend in unserem Alltagsbewusstsein ein.
(aus: "Grenzgänge" von Michael Stoeber)

Der Spiegel und ... Die Blaue Mütze ...